Gegan­gen ist er am 2. Dezem­ber 2002. Doch Joe Strum­mer wird blei­ben. Seine Songs, allen voran „Lon­don Cal­ling“, „Rock The Kas­bah“ und natür­lich „Should I Stay Or Should I Go“, haben sich ins kul­tu­relle Gedächt­nis ein­ge­brannt. Nun wid­met der renom­mierte Doku­men­tar­fil­mer Julien Temple dem Front­mann von The Clash ein fil­mi­sches Denk­mal, lässt Weg­ge­fähr­ten, Bono von U2, Anthony Kie­dis von den Red Hot Chili Pep­pers, die Schau­spie­ler Johnny Depp, Matt Dil­lon und John Cusack oder Indie-​​Ikone Jim Jar­musch erzäh­len; über Musik, Per­sön­lich­keit und poli­ti­sches Anlie­gen einer inter­na­tio­na­len Sym­bol­fi­gur der Punkbewegung.

The Future Is Unwrit­ten“ prä­sen­tiert sich zer­ris­sen und roh; ein hand­ge­mach­tes Doku-​​Patchwork zusam­men­ge­setzt aus Inter­views, Film– und Archiv­schnip­seln. Dabei glückt die schwie­rige Grat­wan­de­rung zwi­schen der Hom­mage eines Fans und der kli­schee– wie mythen­freien Hin­ter­fra­gung eines Musik­er­le­bens, an des­sen Ende nur ein (t)rotziges „Stay!“ ste­hen kann.