11. Mai 2008

Die Zwiebel

Karls­ruhe — Zusam­men­ge­wür­felt ist hier nur der Preis. Selbst­ge­macht — das ist die Devise von Dirk Allet­see. Der mitt­ler­weile nicht mehr ganz so neue Zwie­bel–Päch­ter hat die Oststadt-​​Kneipe ver­gan­ge­nes Jahr auf Vor­der­mann gebracht.

„Rol­ling Stone“- und Platten-​​Cover deko­rie­ren die Wände, hand­ge­schabte Spätzle, Ser­vi­et­ten­knö­del oder Pom­mes aus eige­ner Her­stel­lung die Tel­ler. Gemütlich-​​helles Inte­ri­eur ist vor­ge­ge­ben, die Cock­tails kön­nen dage­gen bei Order gleich mit­kre­iert wer­den. Satt macht der wöchent­lich wech­selnde Mit­tags­tisch zur Basis­karte mit def­ti­gen Sup­pen, üppi­gen Sala­ten und flei­schi­ger Kost.

Der „Zwie­bel­bur­ger“ (auch in Vegi-​​Variante), eine nicht all­täg­li­che Aus­wahl vom Ett­lin­ger Wein­händ­ler oder das gat­tige, durch Busch­werk von der Straße abge­schot­tete Bier­gärt­chen sind Gründe genug, hier nicht nur zum Kicken­ku­cken vor­bei­zu­schauen. Und mit ein wenig Wür­fel­glück geht die Rech­nung trotz Ver­län­ge­rung und Nie­der­lage auch mal auf den Wirt.

Dur­la­cher Allee 24, 76131 Karls­ruhe, Tele­fon 0721/​607339, Mo-​​Fr 11.30–14.30 Uhr, 18–1 Uhr, Sa 11.30–1 Uhr, So 18–1 Uhr (bei KSC-​​Spielen ab 15 Uhr)