11. Juli 2008

Café Bleu

Karls­ruhe — Mit gesät­tig­ten Früh­stü­ckern fängt der Tag im Bleu erst an. Denn warme Küche gibt’s zwi­schen Mühl­bur­ger Tor und Sand­korn bis spät in die Nacht. Dann ver­wan­delt sich das kom­pakte Wintergärtchen-​​Tagescafé im Blechschild-​​Ambiente zur lau­schi­gen Kneipe, wid­men sich die Gäste nach Kaf­fee­spe­zia­li­tä­ten und vari­an­ten­rei­chem „Hammer-​​Frühstück“ 3,50-Euro-Cocktails, Quiz und Hoepfner-​​Bräu — som­mers im mit üppig Blau­re­gen über­wach­se­nen, 340 Plätze bie­ten­den Biergarten.

Auch wer’s fleisch­los mag, wird rund um die Uhr fün­dig, kann dabei aus drei von sie­ben „Häm­mern“ wäh­len, Süß­speise inklu­sive. Und gespannt sein darf man wie immer, was sich das Team vom Bleu über die Won­ne­wo­chen fürs der Jah­res­zeit ange­passte „Getränk des Monats“ ein­fal­len lässt. Ob Helm­holtz–Schü­ler oder Stu­den­ten, Weststadt-​​Working-​​Class oder Thea­ter­gän­ger — hier darf jeder guten Gewis­sens „bleu machen“.

Kai­ser­al­lee 11, 76133 Karls­ruhe, Tele­fon 0721/​856392, So-​​Do 8–1 Uhr, Fr, Sa, vor Fei­er­ta­gen 8–2 Uhr