12. Februar 2009

Pfannestiel

Karls­ruhe — Alles neu in der Alt­stadt. Natür­lich nicht im gan­zen Dörfle, aber es hat sich man­ches getan seit Michaela Moro­sini dem Pfan­nes­tiel einen völ­lig neuen Anstrich ver­passt hat. Den benach­bar­ten Klei­nen Mei­er­hof musste sie nach drei Jah­ren auf­ge­ben, um das her­un­ter­ge­wirt­schaf­tete Lokal am Künst­ler­haus auf­mö­beln zu kön­nen; und die Pizza ist so ziem­lich das ein­zige, was vom Vor­gän­ger geblie­ben ist. Moro­sini hat das ita­lie­ni­sche Restau­rant wie­der zur Kneipe gemacht — was nicht heißt, dass den Gäs­ten nur noch Flüs­si­g­nah­rung auf­ge­tischt wird.

Die erfah­rene Gas­tro­no­min legt gro­ßen Wert auf gute Küche und da haben Fer­tig­pro­dukte und Gefro­re­nes nun mal nichts ver­lo­ren. Der Flamm­ku­chen­bo­den ist die Aus­nahme, aber oben­drauf wie rund­herum wer­den aus­schließ­lich fri­sche Zuta­ten ver­wen­det. Den klei­nen Hun­ger ver­trei­ben aller­lei Salate und auf­ge­ba­ckene Baguettes. Wer etwas mehr weg­ste­cken kann, kommt an den in der hei­ßen Guss­pfanne ser­vier­ten Haus­ge­rich­ten nicht vor­bei: Bau­er­nome­lett, Holz­fäl­ler­steak oder Grie­chi­sche Bau­ern­pfanne, womit Vege­ta­rier ebenso aus dem namens­ge­ben­den Koch­ge­schirr gesät­tigt wer­den. Eine wech­selnde Wochen­karte steht außer­dem auf dem Spei­se­plan, frei­tags Fly­ing Pasta zum Nach­schöp­fen und jeden ers­ten Sams­tag im Monat Fleisch­fon­due auf Vorbestellung.

Geges­sen, getrun­ken (auch Krusovice-​​Biere von einer der ältes­ten Braue­reien Böh­mens) und gespielt (Bingo diens­tags, mitt­wochs Quiz) wird inmit­ten der neuen heimelig-​​indirekten Beleuch­tung unter Auf­nah­men der Alt­stadt von einst. Auch Pro­mi­nenz ver­kehrt an den Wän­den: Dean, Garbo, die Diet­rich, Wayne, Bogart, Pres­ley und Chap­lin, dazwi­schen der Flach­bild­schirm. Denn KSC und andere Kicks sind Pflicht (für Hart­ge­sot­tene auch über die kalte Jah­res­zeit im Bier­gar­ten mit Bock­wurst oder Glüh­wein), Live-​​Musik die unre­gel­mä­ßige Kür.

Am Künst­ler­haus 53, 76131 Karls­ruhe, Tele­fon 0721/​6607799, Mo-​​Sa 17–1 Uhr (an Bundesliga-​​Samstagen ab 14 Uhr), So ab 16.30 Uhr