12. März 2009

Casa Aposto

Karls­ruhe — Die Nudel wurde vom Aposto ebenso wenig nach Karls­ruhe gebracht, wie Marco Polo sie in Ita­lien kul­ti­viert haben soll. Aber der geschäfts­füh­rende Franke Chris­tian Veit demons­triert im „cafe, ris­to­r­ante e bar ita­liano“ am Lud­wigs­platz seit drei Jah­ren, dass man das lieb­lose Schlag­wort „Sys­tem­gas­tro­no­mie“ auch mit jeder Menge „Mamma Mia“ bele­gen kann: Pizza aus dem Stein­ofen, Pasta aus der eige­nen Manu­fak­tur, das Gelato gleich­falls hausgemacht.

„Wohl­füh­len wie in Ita­lien“ — die­ses Motto ist wört­lich zu neh­men: Geses­sen wird umringt von Oli­ven­ge­wäch­sen und inmit­ten medi­te­ra­ner Beige­töne; die unter­schied­li­chen Ebe­nen sor­gen fürs hei­me­lige Casa-​​Flair. Von Mon­tag bis Frei­tag lockt die Pasta für 4,90 Euro beim täg­lich wech­seln­den Mit­tags­tisch. Neben den Natio­nal­ge­rich­ten vom Stie­fel fin­den sich aber auch Carne und Pesce auf der Karte; Vegi­ver­fech­tern signa­li­siert ein Pilz, wo sie beden­ken­los zugrei­fen können.

Die Bestel­lung wan­dert in die ein­seh­bare Küche, wo man von Spa­ghetti bis Riga­toni alles frisch ver­ar­bei­tet und damp­fende Piz­zen aus dem Stein­ofen zieht. Dazu wer­den sai­so­nal aus­ge­suchte ita­lie­ni­sche Weine ser­viert. Der Kin­der­spiel­be­reich hilft, wäh­rend des Genie­ßens sei­nen Nach­wuchs bei­sam­men zu halten.

Ein Lavazza-​​Käffchen geht immer und wer früh genug dran ist, macht sich ans Cola­zione, das Früh­stück. Doch auch Nacht­schwär­mer sind im Aposto gern gese­hene Gäste: Ab halb elf kom­men Cock­tail­trin­ker auf ihre Kos­ten, wenn’s zur Happy Hour alle 50 „Hahnenschwanz“-Varianten zum Son­der­preis gibt — auch „To go“. In der Küche ist täg­lich bis Mit­ter­nacht Betrieb, die Pizza gibt’s frei­tags und sams­tags sogar bis 1 Uhr. Das Erfolgs­re­zept aus der Fächer­stadt hat inzwi­schen Filia­len in Pforz­heim und Schwein­furt; dank inte­grier­tem Par­ty­ser­vice kann man sich sein Stück Aposto aber auch mal ins eigene Casa heimholen.

Wald­straße 57, 76133 Karls­ruhe, Tele­fon 0721/​1607773, Mo-​​Sa 9.30–1 Uhr, So ab 10.30 Uhr