17. Dezember 2010

Abbuzze!

Abbuzze!„Der Badesalz-​​Film“ ist eigent­lich kei­ner. Was das Comedy-​​Duo da vor 15 Jah­ren bei sei­nem Kino­de­büt unter Regie von Roland Wil­la­ert kre­ierte, hat mehr von einer losen Anein­an­der­rei­hung gro­tes­ker Epi­so­den, zusam­men­ge­hal­ten durch Ver­si­che­rungs­ver­tre­ter Erich (Henni Nachts­heim) und Gamm­ler Richard (Gerd Kne­bel), die frei­tag­nach­mit­tags im Fahr­stuhl steckenbleiben.

Um sie herum spie­len sich sket­ch­ar­tige Sze­nen ab, für die Bade­salz neben Rit­chie und Head­ban­ger in unge­zählte wei­tere Rol­len schlüp­fen. Nach­dem die optisch und akus­tisch auf­po­lierte „Limited Edi­tion“ im Steel­book zum Zehn­ten von „Abbuzze!“ nicht mehr zu haben ist, bekom­men Fans mit die­ser Jubi­lä­ums­aus­gabe adäqua­ten Nachschub.

Dass man nach wie vor eine anarchisch-​​schwarzhumorige Ader (oder viel Äppel­woi) benö­tigt, um den hes­si­schen Humor mit sei­ner an Skur­ri­li­tät kaum zu über­bie­ten­den Situa­tio­nen und ihren Figu­ren komisch zu fin­den, sollte sich nach 15 Jah­ren auch im Rest der Repu­blik her­um­ge­spro­chen haben.