Cris Cosmo — „Mund zu Mund“Die Glanz­ta­ten von Chris­tian Gin­ge­rich lie­gen schon eine ganze Weile zurück. Dem zwi­schen Bruch­sal und Bret­ten auf­ge­wach­se­nen Strand­bar­den, der in Chile zu Cris Cosmo wurde, ist das Anhäng­sel NTS längst läs­tig; bis­lang haben sein deutsch­spra­chi­ger Latino-​​Reggae und die son­ni­gen Beats allein jedoch noch kei­nen Som­mer gemacht.

Mit dem fürs neue Album  „Mund zu Mund“ (Seven Days/​Sony) kon­ser­vier­ten Fiesta-​​Feeling des klu­gen Reggae-​​Disco-​​Ska-​​Groovers „Scheiß auf Face­book“ sollte der neue Stern des hes­si­schen „Bun­des­vi­sion Song Contest“-Starters im drit­ten Anlauf aber end­gül­tig aufgehen.